Monat: Oktober 2015

„We are the slaves of the guns“

Gepostet am Aktualisiert am

„… Serfs to the dominant things; / Our are the eyes and the ears / And the brains of their messagings.“

So schreibt Gilbert Frankau 1915 in „The Voice of the Slaves“. Es ist eines der über 30 Gedichte, das ich gemeinsam mit Xaver Römer, Julia Trompeter, Iwona Mickiewicz und Carolin Bohn nächste Woche in London, Cambridge und Oxford in Szene setzen werde.

Genauere Angaben zu unseren Auftritten und eine Kurzbeschreibung unseres Lyrikperformance-Programms „POETIC BATTLEFIELDS – The First World in Poetry“  sind auf der Internetseite des Goethe Instituts London zu finden:

https://www.goethe.de/ins/gb/de/ver.cfm?fuseaction=events.detail&event_id=20593217

WK1Lyrikperformance Foto5

Advertisements