Letzte Event-Updates

Coniunctio – Pulver 1

Gepostet am Aktualisiert am

Coniunctio 22 oa

Heut, Heut, Heut, / Ist des Königs Hochzeit,
Bist Du hierzu geboren, / Von Gott zu Freud erkoren,
Magst auf den Berg Du gehen, /Darauf drei Tempel stehen, / Daselbst die Geschicht besehen.
Halt Wacht, / Dich selbst betracht,
Wirst dich nicht fleissig baden, / Die Hochzeit kann dir schaden.
Schad hat, wer hier verzicht, / Hüt sich, wer ist zu leicht.
(aus: J. V. Andreae: Chymische Hochzeit, 1616)

Collage zum ersten, alchimistisch eingefärben Kapitel des Romans „Pulver“, an dem ich derzeit arbeite.

Collagen zu den weiteren Kapiteln folgen.

Advertisements

Nachbelichtung MASCHINENWÄSCHE locus vogelsang

Gepostet am Aktualisiert am

Hier einige Fotos meiner Performance „MASCHINENWÄSCHE locus vogelsang“ am 22. April 2017 im Bahnwärterhaus Esslingen.

Die Ausstellung ist noch am Samstag, 29.4., von 14-18 Uhr zu sehen.

Abschied mit MASCHINENWÄSCHE und vogelsang

Gepostet am Aktualisiert am

Die Stuttgarter Zeitung schreibt zu meinem Abschied von Esslingen sowie zur Abschlussperformance und -ausstellung „MASCHINENWÄSCHE locus vogelsang“

(Die Ausstellung ist noch am Samstag, 29.4., von 14-18 Uhr zu sehen.)

Abschied Esslingen Stuttgarter Zeitung Apr17

Serinetten-Sequenzen

Gepostet am Aktualisiert am

„Serinetten-Sequenzen. Loops und Lektionen zur Programmierung von Singvögeln u. a.“ – so der vollständige Titel der Performance, die ich gemeinsam mit David Malys und Gabriel Saldivia Diaz am 5.4. beim Esslinger Science Slam vorstellte.

Darin werden historische Automaten zur Gesangserziehung und -ersetzung mit gegenwärtigen Zwitscherautomaten in den einstigen Esslinger Vogelsanggärten verkettet.

Hier der Mitschnitt:

MASCHINENWÄSCHE locus vogelsang

Gepostet am Aktualisiert am

Zum Abschluss meiner Zeit als Literatur-Bahnwärter in Esslingen lade ich ganz herzlich zur Text-Performance MASCHINENWÄSCHE locus vogelsang ein. Sie wird gemeinsam mit der begleitenden Fotoausstellung am Samstag, 22. April, im Bahnwärterhaus (Pulverwiesen 23) präsentiert.

Poster Maschinenwäsche Mar17 22

Als Literatur-Bahnwärter lebte ich acht Monate im Bahnwärterhaus. In dieser Zeit entstand – neben der Arbeit an zwei Romanen – die Textsequenz MASCHINENWÄSCHE locus vogelsang. In ihr setze ich mich mit dem konkreten Umfeld des Bahnwärterhauses als einem vielschichtigen Schnittpunkt von Idylle, Industrie und Verkehrsströmen auseinander.

Einen Fluchtpunkt bilden dabei die einstigen Esslinger Vogelsanggärten. Sie wurden in den letzten Jahrhunderten von Klängen und Szenerien verschiedenster Art heimgesucht: Im 16. Jahrhundert entstand hier eine Schießpulvermühle, im 19. Jahrhundert siedelte sich die Wollgarnfabrik Merkel & Kienlin an, mehrere Villen und der Merkel-Park entstanden, Eisenbahn und Fabrikstraße durchschnitten die Gärten. Es folgten weitere Bauten, wie etwa das Bahnwärterhaus, weitere Straßen. Heute erinnert an die Vogelsanggärten nur noch die Vogelsangbrücke, auf der täglich rund 40000 Kraftfahrzeugen den Neckar überqueren.

In MASCHINENWÄSCHE locus vogelsang werden Klang- und Bildszenarien des Neckartals aus Vergangenheit und Gegenwart reanimiert und miteinander kurzgeschlossen. Die Text-Performance wird dabei u. a. mit einer Waschtrommel, verschiedenen Musikautomaten, Sound- und Videoloops begleitet. Die Ausstellung zeigt eine Serie von Fotoaufnahmen des Neckartals, die mit analogen Mitteln verfremdet wurden.

Die Performance beginnt am Samstag, 22. April, um 18 Uhr, die Ausstellung ist auch noch am Sonntag, 23. April, von 13 bis 18 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Die frohe Botschaft

Gepostet am Aktualisiert am

DSC_0245

Discounter lügen nicht.

Masken und Kanonen

Gepostet am

Andreas Linsenmann schreibt in der NRWZ vom 11. März über mein Romanprojekt „Pulver“ und die Recherchen dazu bei der diesjährigen Fasnet.

Artikel NRWZ Pulver Mar17_a