Meine neuen Homies

Gepostet am Aktualisiert am

Das hier sind meine neuen Homies, die hier mit mir im Bischöflichen Konvikts abhängen:

jesuiten quartett rottweil o

Da ist etwa José, Zuständigkeitskreis Kanaren, seines Zeichens Wunderwirker. Behauptet, dass er das Verborgene kennt und die Zukunft voraussieht. Angeblich befiehlt er auch den Elementen, den wilden Tieren und den Krankheiten. So einen Homie hat man gerne, da fühlt man sich sicher.

Adam dagegen, der sich auch „Meister der geheimen Himmelserscheinungen“ nennt, war viereinhalb Jahrzehnte überaus erfolgreich als Vertreter in den Metropolen Chinas unterwegs, bis einigen Kunden seine Dienstleistungen suspekt wurden, vor der Urteilsvollstreckung konnte er jedoch in die Homebase der SJ zurückkehren.

Antonio hat sich als Promoter an der indischen Fischerküste einen Namen gemacht, unsterblich aber wurde er, als er als erster italienischer Vertreter wegen Corporate Loyality von vier Lanzen durchbohrt wurde.

Marcello hat sich dagegen etwa unklug nach Japan in ein hart umkämpftes Feld begeben.

Das konnte Ignatius, dem Senior Chief Exutive Officer, nicht passieren: ein harter Knochen, Schutzpatron aller geistigen Exerzitien.

Meistens sind meine Homies recht ruhig.

Nun manchmal, wenn ich nachts durch die Gänge des Konvikts laufe, raunen sie mir zu:

With the lights out it’s less dangerous.

Here we are now – Entertain us:

José Anchieta

Marcello Mastrillo

Antonio Criminali

San Ignatius.

Yeah!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s