Im vertrauten Dschungel der Transparenz

Gepostet am Aktualisiert am

Seit wir unser Haus mit Glas umschlossen haben ist uns nichts mehr fremd. Alles spielt sich in unseren Fenstern ab: der Fluss der Menschen, der Zug der Vögel, das Wachsen des Grüns und der Maschinen. Alles ein Gleiten auf glatten Flächen – nur durch eine dünne Schicht von uns getrennt.

Wir verzeichnen wachsende Spiegelmaschinerien, verbesserte Glastechnologien, unmerkliche Ersetzungen. Eine feine, kühle Magie, die uns mit sich zieht wie die Wolken in den Fassaden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s